Ortsgemeinde Hütschenhausen

Der Brunnen mit Blick auf das Bürgerhaus in Hütschenhausen
Blick über das Feld bei Hütschenhausen
Der Ortsteil Katzenbach bei Nacht
Die Grundschule in Spesbach

Erlebnisturm Kranichwoog

Newsletter #20 im Dezember 2021 der "Lokalen Aktionsgruppe Westrich-Glantal"

„Der Kranichwoog mit seinen zwei Becken und dem ihn umgebenden Weideland ist typisch für unsere Region und ihre Moorniederungen. Dieses landesweit einmalige Landschaftsbild ist zudem in den wichtigsten Bereichen auch als Natura2000Gebiet ausgewiesen. Das Natura2000 Netz bilden Schutzgebiete, die zur Erhaltung gefährdeter oder typischer Lebensräume und Arten dienen. Hierdurch wird ein wichtiger Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt geleistet.

Die Verbandsgemeinde RamsteinMiesenbach und die Ortsgemeinde Hütschenhausen möchten die Bedeutung, die dem Lebensraum rund um den Kranichwoog zukommt mit einem ganz besonderen Projekt unterstreichen. Um auch der breiten Öffentlichkeit seine Bedeutung zu vermitteln ohne in den Lebensraum ein zu greifen, soll ein Erlebnisturm am Rande des Gebietes errichtet werden. Auf den vier verschiedenen Ebenen, die der etwa 20 Meter hohe Turm haben wird, sollen Informationstafeln auf Deutsch und Englisch zu naturschutzfachlichen Inhalten angebracht werden. Der Schwerpunkt liegt hier auf den EUSchutzgebieten, die das Programm Natura2000 beinhalten. Am geplanten Standort des Turmes führen
bereits
verschiedene Rad und Wanderwege vorbei. Hierunter ist auch der Rundradweg Pfälzer Seentour, der von uns entwickelt wurde. Die Verbandsgemeinde plant zukünftig auch einen MoorTorfErlebnispfad an dem Turm vorbei zu führen, bei dem die historische Nutzung der Moore mit verschiedenen Schautafeln entlang des Weges gezeigt werden soll. Hierzu will man mit der NachbarVG BruchmühlbachMiesau zusammenarbeiten.“ [LAG Westrich-Glantal, 12/2021 aufgerufen unter 20. Newsletter]